SEO muss sich neu erfinden

marco-janck-150x150SEO ist nicht Tot, aber SEO muss sich neu erfinden

Im abgelaufenen Jahr gab es immer wieder die Diskussion „SEO ist TOT“. Dann kamen die Kritiker, die dazu anmerkten „nein, SEO verändert sich“.

Einer der größten SEO Visionäre unserer Zeit ist Marco Janck. Marco organisiert und veranstaltet seit Jahren die SEO Campixx. 2013 komme ich auch endlich in den Genuss dort teilzunehmen. Die (Un)Konferenz verfolgt eher das Barcamp Konzept. Ich weiß, nun werden einige wieder laut aufschreien und sagen nein, ein klassisches Barcamp muss kostenlos sein, oder darf nur einen minimalen Obolus kosten. Aber das ist eine ganz andere Diskussion.

Marco, erkläre doch bitte dein Konzept der SEO Campixx mit einigen Worten

Hallo Malte. Erst einmal viele Dank für das Interview. Die SEO CAMPIXX ist 2009 entstanden und zwar aus einer Unzufriedenheit heraus, die ich bei vielen klassischen Konferenzen und Barcamps mitnehmen musste. Das bedeutet nicht, dass da alles schlecht war, sondern es war immer das Gefühl da, dass es besser gehen könnte. Wenn man das Gefühl hat, es könnte besser gehen, dann sollte man es versuchen selber besser zu machen oder die Klappe halten. Da mir “Klappe halten” nicht so leicht fällt, hab ich mich für das selber machen entschieden.

Heraus gekommen ist die SEO CAMPIXX. Eine Kombination aus Barcamp, Konferenz, Networking-Event und Fun-Event. Ich nenne es immer gerne ein professionelles Barcamp. Das Konzept der SEO CAMPIXX wurde in 2009 sehr vorsichtig von der SEO Community angenommen und hat sich dann aber radikal entwickelt zu einem sehr gefragten Event. Im zweiten Jahr waren wir in 30 Minuten mit 350 Tickets ausverkauft. Danach haben wir durch Auswahl der Teilnahmer eine “künstliche Bremse” eingebaut. Die 100 freien Tickets, die wir dann immer nochmal allen zugänglich machen, sind jeweils auch innerhalb von Minuten weg.

Aber der Erfolg der SEO CAMPIXX ist für mich kein skaliertes Modell, sondern es basiert auf Hingabe und harter Arbeit. Die Arbeit am Event und an den Teilnehmern des Events. Ich versuche die Sache sehr persönlich zu halten. Es ist “mein Baby” und ich glaube, dass merken die Leute.

Im Grunde geht es bei der CAMPIXX um Wissenstransfer zwischen Teilnehmern. Es geht um Geben und Nehmen. Jeder kann und jeder muss etwas zum Inhalt beitragen. Das ist für viele, die nur “normale” Konferenzen kennen sehr ungewohnt. Wenn es aber einmal verstanden wurde, ist das Konzept sehr begeisternd, denke ich. Wir als Veranstalter versuchen mit der CAMPIXX einen Rahmen zu bauen, in dem Kommunikationshemmnisse beseitigt werden. Wir wollen Networking massiv fördern, da es nach unserer Meinung das ist, was in vielen Bereichen Erfolg ausmacht.

Ein Problem haben wir mit der CAMPIXX aber. Man muss sie erleben um sie zu verstehen. ;-)

logo-m3-campixx

Marco, die M3 geht ja nun noch einen Schritt weiter. Meiner Meinung nach ist es eine konsequente Umsetzung deiner Arbeit und Gedanken, die du regelmäßig mit uns teilst. Eine Credo von Dir lautet ja „Denkt out of the Box“, schaut über den SEO Tellerrand hinaus.

Google verändert die Spielregeln

Durch die neusten Google Updates und einigen Änderungen, die wir wahrscheinlich in 2013 erwarten dürfen ist dein Ansatz meiner Meinung nach einfach nur die Konsequenz. Zukünftig wird es also immer mehr um Inhalte und das Nutzerverhalten gehen.

Menschen verändern die Suchergebnisse stärker als die Technik

Der Mensch wird immer mehr entscheiden, was zu finden sein wird. Damit verändert sich der eher klassische SEO Ansatz zu einem ganzheitlichen Online Marketing Ansatz. Nicht mehr ein Teilbereich wird über den Erfolg entscheiden, sondern das Online Marketing Team wird langfristig den Erfolg bringen. Nur, wenn alle Synergieeffekte genutzt werden, wird sich ein nachhaltiger Erfolg ergeben.

Was bedeutet das für Inhouse SEOs von KMUs? Genau diese Fragen sollen geklärt werden. Bedrohung oder Chance?

Die M3 ist also eine Art evolutionärer Fortschritt und eine Erweiterung der SEO Campixx, verstehe ich dich da richtig? Bitte erkläre doch deinen Ansatz der M3 Campixx.

Das SEO CAMPIXX läuft ja schon ein paar Jahre und wenn ich die letzte Jahre in der SEO so betrachte, dann glaube ich fest daran, dass gerade für KMUs der reine Data Driven Ansatz nur eine Lösungsmöglichkeit darstellt (wenn überhaupt). Ich glaube, dass das Marketing der Zukunft (Marketing 3.0) zwischen den Menschen viel direkter ablaufen wird. Menschen kaufen jetzt schon sehr bewusst Sachen, die sie von anderen Menschen empfohlen bekommen haben und nicht mehr das,was ihnen die Mainstream Werbung versucht einzureden. Auch der Faktor Begeisterung bekommt einen immer höheren Stellenwert, um sich von “normalem” Marketing abzuheben. Für mich ist aus meiner täglichen Arbeit heraus ganz klar, dass die begeisterten Menschen in Unternehmen und Firmen der Schlüssel sind zu begeisterten Kunden.

Diese ganzen Bereiche treffen für das Marketing gesamt, aber auch auf SEO zu. Wenn man sich die modernen Fragen der SEO vor Augen führt, dann finden sich die Antworten oft genau in diesen neuen und menschlicheren Formen des Marketings. “Content is King” ? Was bedeutet das denn ? Inhalt der begeistert, wird dann oft gesagt. Aber begeisternder Inhalt von nicht begeisterten Menschen ? Das passt nicht, oder ? Auch das Thema Linkaufbau hat ganz viele Antworten im Bereich des human marketings. Marketing der Zukunft und auch SEO der Zukunft ist sehr viel komplexer und der immer dichter werdende Online Markt wird das in Sachen Geschwindigkeit noch forcieren.

Die M3 CAMPIXX soll hier versuchen Antworten mit den Teilnehmern zu erarbeiten. Sie soll eine Plattform sein, auf der sich Menschen genau zu diesen Sichtweisen austauschen. Es ist eine Vision von mir und ich hoffe, dass nach der M3 CAMPIXX andere Menschen meine Vision teilen.

Wie und wann wurde die Idee geboren?

Die Idee habe ich schon seit 2011 im Kopf. Konkret wurde sie aber erst in 2012. Es hat ziemlich lange gedauert, die vielen Punkte im Bereich des Marketing 3.0 und meiner Vison des human Marketing in Themen bzw. Einzelpunkte zu packen. Jetzt haben wir 10 tolle und große Themenfelder, die den Bereich schon sehr gut beleuchten. Es werden an 2 Tagen bis zu 100 Workshops stattfinden. Klar, da kann nicht jeder Alles sehen. Doch das ist wie das wahre Leben ;-)

Da es ja die erste Veranstaltung nach dem neuen Konzept ist, hast Du denn für die 10 Themenbereiche bereits im Vorfeld „Speaker“ gewinnen können? Oder lässt du dich da auch einfach von den Teilnehmern treiben?

Mir ist schon klar, dass die Idee der M3 CAMPIXX nicht vollständig auf dem Erfolg der SEO CAMPIXX aufsetzen kann. Die SEO CAMPIXX ist ein Szene-Event und lebt mit der SEO Community. Die M3 CAMPIXX wird also nochmal ganz von vorne beginnen müssen. Das macht die Sache aber auch für mich so reizvoll. Schon aus der Tatsache heraus, dass ich mein eigenes Networking damit “out of the box” bringe. Nicht labern, sondern machen. Ich sag das ja nicht nur so ;-)

Wir haben also schon mit einigen interessanten Leuten Kontakt aufgenommen und es wird zu Beginn sicherlich eine Mischform aus direkten Einladungen und freien Workshops sein. Ich weiß selber noch nicht genau, wie das dann alles zusammenpasst, aber ich glaube fest daran, dass es gut werden kann. Für die Teilnehmer ist es eine Chance. Eine Chance mal etwas anders und vielleicht Neues zu erleben. Das allein ist doch schon ein USP für die M3 CAMPIXX, denn wo im Konferenzzirkus kann man an einer Vision direkt teilhaben ? Ich selber würde mich freuen, wenn es viel mehr “andere” Konferenzen geben würde.

Reputation wird immer wichtiger, auch im Hinblick auf den AuthorRank, der als Rankingsignal von Goolge genutzt wird. Die Eigendarstellung wird also immer wichtiger im Netz. Wie sollte man sich richtig darstellen und welche Möglichkeiten gibt es noch? Diese Fragen will die M3 Campixx beantworten.

Was verbirgt sich außerdem noch hinter dem Web 3.0 für dich?

Reputation von Einzelpersonen oder von Unternehmen wird die Zukunft sein und spielt damit genau in das Thema Marketing 3.0 und human marketing. Im Bereich des Offline Marketings war es schon immer wichtig eine Marke zu werden und auch Google sagt und zeigt uns, dass es genau in diese Richtung geht. Werde eine Marke. Doch wie zum Teufel werde ich eine Marke? Da ist Kapital sicherlich nur ein Teil der Antwort und auch der Teil, der für viele nicht die passende Antwort sein kann. Eine Marke basiert auf sehr vielen menschlichen Faktoren, die nicht immer etwas mit Geld zu tun haben müssen.

Ja, die M3 CAMPIXX wird auf die Frage, wie man auf der menschlichen Basis eine Marke wird, versuchen Antworten zu liefern. Gerade, weil Marken nicht immer die globalen Brands sind, sondern oft sehr lokale Einzelpersonen und Unternehmen. Auch hier zeigt uns Google durch den Fokus auf “local”, wo es hin geht.

Wir haben den Themenbereich Web 3.0 genannt, weil wir denken, dass der Begriff Web 2.0 zu ausgelutscht ist. Es beinhaltet aber im Grunde auch so Elemente wie Blogging, Podcasting, Videocastin, Social Media, aber alles mit der Betrachtung der Chance durch die Träger Begeisterung und Spaß an dem was man das tut und vermitteln möchte.

Die Motivation von Mitarbeitern, aber auch die Eigenmotivation ist ein weiterer Punkt auf der Agenda. Da fällt mir spontan die NLP ein.

Da die M3 ja auch auf Workshop Basis läuft dürfen wir uns auf Workshops mit Motivationstechniken freuen? Gibt es schon konkrete Ideen oder Vorschläge aus diesem Bereich?

Das ist schwierig. Motivation ist ein ganz sensibles Pflänzchen und es kann von Außen nur bedingt gesäat werden. In aller Regel keimt es in einem selber auf, durch äußere Reize. Es geht also in dem Bereich viel mehr darum, zu verstehen, wie viel mehr man leisten kann, wenn man selber motiviert ist. Es geht aber auch darum, was Unternehmen und Vorgesetzte machen können, um ihre Mitarbeiter zu motivieren. Jeder wird da seine eigene Lösung finden müssen. Es geht darum ein paar Ideen mitzugeben und sich von den Erfahrungen anderer in diesem Bereich inspirieren zu lassen.

Kreativität ist ein wichtiges Instrument bei der täglichen Arbeit. Auch hier dürfen wir uns auf interessante Themen freuen.

Marco, was sind deine Lieblings-Kreativtechniken, die du regelmäßig nutzt?

Ich bin leidenschaftlicher Brainstormer und Kreativverbinder. Für mich ist es DER Pool meiner Kreativität. Ich nutze dabei aber nur bedingt Techniken. Ich habe dieses Wirre einfach irgendwie im Kopf. Für alle, die sich da schwerer tun, helfen Kreativtechniken sicherlich bis zu einem gewissen Punkt.

Hast Du eine Leseempfehlung zu dem Thema?

Schaut euch mal “Kribbeln im Kopf” an

Das Web und die Wahrnehmung verändern sich aktuell. Alles wird immer Mobiler. Die Smartphones und Tabletts ersetzen fast schon vollwertige PCs und so ist auch die „Arbeit“ allgegenwärtig. Nicht zuletzt auch durch die Social Media Plattformen, die eine schnelle Antwortzeit erfordern.

Dadurch wird das Thema Arbeitsorganisation und Work/Life Balance auch wichtiger.

Wie sorgst du für genügend Auszeit und Freizeit mit der Familie? Was erwartest Du bei diesem Thema?

Ich glaube, dass vielen Menschen nicht entgangen ist, dass unserer Zeit sehr schnell geworden ist. Wenn man sich die menschliche Evolution ansieht, dann merkt man schnell, dass die Geschwindigkeit im Grunde eine Fehlentwicklung ist, bei der immer mehr gesundheitlich oder psychisch “auf der Strecke” bleiben. Burn out ist zwar nur ein Modewort, aber es beinhaltet all das, was wir uns da antun. Da wir die Entwicklung aber zur Zeit nicht stoppen können, müssen wir wenigstens sehen, wie wir mitgehen können ohne Schaden zu nehmen. Hier kommt die berühmt Work/Life Balance ins Spiel. Wo sagt man Stop und wo gibt man richtig Gas. Die Antwort ist nicht einfach und schon gar nicht pauschal zu geben. Jeder muss seinen Weg selber finden. Helfen kann es aber, wenn man die Wege von anderen erfahren kann. Ich bezeichne das immer als die “1000 Türen”. Ich kann nur entscheiden durch welche Tür ich gehe, wenn ich weiss welche da sind. Die Workshops zu diesem Thema auf der M3 CAMPIXX sollen hier also Türen aufzeigen. Öffnen und entscheiden welche man durchschreitet muss dan jeder selber.

Marketing & Gesellschaft bildet den aktuellen Prozess von Kunde und Unternehmen ab. Hier gilt es in der Zukunft wieder mehr den Menschen in den Fokus zu rücken. Auch Unternehmen haben eine Verantwortung gegenüber ihren Kunden. Diese Entwicklung findet sich unter dem Punkt Human Marketing auf der M3.

Welche Workshops können wir hier erwarten?

Ich glaube, dass sich viele Unternehmen und Menschen sehr schwer damit tun, ihre Unternehmungen mit den gesellschaftlichen Themen zu verbinden. Man versucht sich möglichst neutral zu halten. Doch neutral ist im Grunde nichts. Unternehmen und Menschen sollten viel mehr den Mut haben sich zu positionieren. Warum soll ich als Unternehmen nicht für das Thema Umweltschutz massiv eintreten. Warum soll ich nicht aktiv eine Meinung zu Waffenrecht in den USA vertreten. Auch als Unternehmen. Die gesellschaftlichen Themen sind fantastische Träger für Emotionen. Dichter kommt man an Menschen kaum ran und die Chancen für menschliches und authentisches Marketing sind in der Zukunft nach meiner Meinung riesig. Genau diese Bereiche wollen wir hier gemeinsam diskutieren und uns Erfahrungen von anderen anhören.

Zukünftig werden wir damit leben müssen, dass sich verschiedene Marketingformen und Kanäle stark vermischen. Um überhaupt noch Aufmerksamkeit bei den Menschen zu erzeugen werden immer verrücktere und ausgefallenere Dinge notwendig.

Konntest Du aus dem Bereich schon Workshops fest einplanen und kannst du uns schon ein Thema verraten?

Bei den Marketingformen geht es um ein Grundbedürfnis von Marketern und das ist etwas über das zu erfahren was der andere macht. Menschen in Kreativagenturen wissen oft nicht, was SEOs machen. Online Marketer wissen meistens nicht wie TV Deals und TV Werbung funktioniert. Wie geht das mit effektiver Radiowerbung oder mit guten Plakataktionen. Aber auch so Sachen wie Email-Marketing ist nach wie vor mega-spannend. Da kann viel von den Menschen aus den Fachbereichen lernen. Vielleicht entstehen auch coole Kooperationsmöglichkeiten. Wer weiss ?

Welche Techniken bei der Verhandlung funktionieren und wie schaffe ich es meine Kunden zu überzeugen. Hier gibt es sicherlich Grenzen, die nicht überschritten werden sollten.
Meine persönliche Überzeugung dazu ist, dass es um Emotionen geht. Der wohlfühl Faktor bei einem Produkt oder einer Dienstleistung ist das auslösende Moment bei einer (Kauf-) Entscheidung.

Was wird uns aus deiner Sicht dort erwarten?

Ich finde es sehr wichtig, dass Marketer verstehen, wie die emotionale Seite in Menschen bei Verhandlungen funktioniert. Ich war in meinen Jungen Jahre mal nebenberuflich im Versicherungsbereich tätig und hab da einige Schulungen mitmachen dürfen. Es ist krass, was gute Verhandler beim Gegenüber auslösen können. Ein wenig davon hoffe ich mit Hilfe von entsprechenden Workshops und auf der M3 CAMPIXX transportieren zu können. Da gibt es für Viele noch mega viel zu lernen.

Entrepreneurship
Hier erwarten uns sicherlich interessante Geschichten von echten Visionären. Aber auch gescheiterte Visionen sind interessant, denn aus Fehlern kann man bekanntlich lernen.

Kannst du uns schon verraten, welche interessanten Menschen wir dort treffen können?

Ich will noch nicht zu viel verraten, aber es wird echt spannend. Ich bin echt glücklich, dass ich schon viele Menschen mit großartigen Stories kennenlernen durfte, die auch zur M3 CAMPIXX kommen werden. Lass uns mal noch ein wenig Zeit. Im Januar/Februar wird das konkreter. Im Grunde werden wir hier Menschen zu Wort kommen lassen, die mit Begeisterung und einem festen Ziel Sachen bewegt und verändert haben. Sie müssen nicht immer Millionäre oder mega erfolgreiche Unternehmer geworden sein. Es gibt auch großartige Geschichten aus dem Bereich Charity. Entrepreneuere sind in der Regel sehr begeistert und können andere Menschen mitreizen. Dies zu spüren ist für mich jedes Mal wieder toll und ich will auf der M3 CAMPIXX einfach mehr davon.

Ich weiß von dir Marco, dass du das offene Konzept liebst und keine Vorgaben für die Workshops geben möchtest. Aber trotzdem gestatte mir diese Frage.

Was sind deine Wünsche bei den Workshops, welche Themen würdest du gerne behandelt sehen?

Ich muss da meine Vision mit dem abstimmen, was die Teilnehmer mit dem Thema Marketing 3.0 verbinden. Das wird spannend. Aber es bedeutet auch, dass wir uns als Veranstalter mit den teilnehmern zusammen auf ein Ziel zu bewegen. Dieses Zusammen alleine macht die M3 CAMPIXX schon zu etwas ganz Besonderem. Es wird schwierig, aber ich freu mich wie “Bolle”

Ok, nutzen wir nun einmal die Astralreisetechnik von Marcus und werfen einen Blick in die Zukunft. Es ist der 17. Juni 2013, die M3 Campixx ist erfolgreich zu Ende gegangen und du blickst stolz zurück.

Was hat Dir am besten gefallen und was macht dich besonders Stolz?

Wenn ich von Teilnehmern höre, dass sie neue Ideen bekommen haben, gelernt haben, dass es sich lohnen kann das eigenes Handeln auch mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten und sie auf der M3 CAMPIXX begeistert worden sind bzw. gemerkt haben, wie wichtig es ist selbst begeistert zu sein und wie infizierend die Begeisterung auf andere sein kann. Dann, ja dann haben wir was bewegt und darüber würde ich mich freuen.

Lieben Dank für das Interview. Get the Spirit

Vielen Dank Marco. Das Interview hat wirklich Lust auf mehr gemacht. Die Zeit bis zur SEO Campixx und dann noch einmal zur M3 Campixx wird lang werden.

Wie seht Ihr die neue NEUE (UN)Konferenz von Marco? Habt Ihr jetzt auch schon Lust auf mehr, oder könnt Ihr mit den Ausführungen gar nichts anfangen?

Über Malte Koj 43 Artikel
Seit 1998 bewege ich mich durch die Gefilde des online Marketings. Ich bin Vater zweier Kinder und glücklich verheiratet. Hier im Blog gebe ich gerne Tipps und Tricks zu SEO & SEA.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten