Die 4 Arten der Reviews und ihre Bedeutung

Reviews beeinflussen nicht nur die User Experience, sondern auch die Rankings in den SERPS. Dabei kann man grundsätzlich zwischen 4 verschiedenen Review Arten unterscheiden, die ich hier beleuchten möchte. Dabei sind nicht alle Typen gleich wichtig und können sogar richtig schaden.

Häufig tauchen Reviews in den Suchergebnissen auf und es ist kein Geheimnis, dass Ergebnisse mit positiven Bewertungen deutlich besser geklickt werden, als Ergebnisse ohne Sternchen.

Anzeige der Reviews bei der Suche Hosen kaufen

1. Was sind Reviews?

Reviews für das Unternehmen

Reviews sind Bewertungen von Kunden, die auf verschiedenen Plattformen abgegeben werden können. Es sind also Erfahrungen mit Unternehmen, die Kunden miteinander teilen. Dadurch werden Unternehmen deutlich öffentlicher und transparenter und stehen dadurch viel mehr in der Öffentlichkeit als es früher der Fall war.

In den Suchergebnissen tauchen diese Bewer06tungen in der Form von Sternen auf, die unter dem Suchergebnis angezeigt werden.

Die Sterne zeigen dem Kunden direkt die Bewertungen an

Da Unternehmen von verschiedenen Plattformen automatisch angelegt werden, gibt es für Unternehmen nur bedingte Einflussmöglichkeiten. Am besten ist es in diesen Fällen auf jeden Fall die Einträge zu übernehmen, um adäquat mit den Bewertungen umgehen zu können. Häufig führen negative  Erfahrungen zu Bewertungen, aber auch positive Erfahrungen werden gerne mit anderen Kunden geteilt. Um den Überblick zu behalten empfiehlt sich ein eigenes Review Management einzuführen.

 

2. Welchen Einfluss haben Reviews auf das Ranking?

Der Einfluss von vielen positiven Nutzererfahrungen wirkt sich zumindest indirekt auf das Ranking aus, denn durch das Nutzerverhalten, wie längere Aufenthaltsdauer auf einer Seite oder der Aufruf von vielen Seiten auf der Webseite werden von Google registriert und als positives Signal gewertet. Die Klickrate wird durch die Bewertungssterne in der Regel ebenfalls erhöht. Damit sind Bewertungen also kein klassischer Ranking Faktor der lokalen Suchmaschinenoptimierung, aber für die Anzeige der Sterne in den Snippets verantwortlich.

3. Welchen Einfluss haben Reviews auf das Nutzerverhalten?

Die Nutzer lassen sich stark von vorhandenen Bewertungen leiten. So ergab eine Studie von TripAdvisor, dass:

“Mehr als die Hälfte der Befragten weltweit würde kein Hotel buchen, ohne zuvor Erfahrungsberichte zu diesem Objekt gelesen zu haben. Mehr noch legt die Studie offen, dass User-Kommentare als Informationsquelle sehr geschätzt werden: so halten 97 Prozent der deutschen Reisenden Bewertungen auf TripAdvisor für zutreffend und zuverlässig.

Mehr als 80 Prozent der Befragten weltweit geben an, dass Hotel-Bewertungen auf TripAdvisor ihnen dabei helfen, ihre Entscheidungen mit mehr Vertrauen zu treffen und das Reiseerlebnis zu optimieren. Geht es grundsätzlich um die Motivation, Kommentare zu schreiben, ist für 69 Prozent der deutschen Befragten ein Grund, dass sie sich gut dabei fühlen, nützliche Informationen mit anderen Reisenden zu teilen. Und 64 Prozent geben an, dass sie gerne ihre positiven Erfahrungen weitergeben möchten.”

Diese Studie zeigt eindrucksvoll, wie wichtig Bewertungen sein können. Der Einfluss hängt sicherlich stark von der Branche ab und ist damit in der Ausprägung unterschiedlich, zeigt aber nichts desto trotz die Wichtigkeit von Reviews.

 

4. Welche 4 Arten von Reviews gibt es?

1. Reviews auf der eigenen Seite

Reviews auf der eigenen Seite sind vor allen Dingen natürlich gut für die Neukunden Gewinnung. Menschen können hier sehen, dass es bereits positive Nutzererfahrungen gibt. Dadurch wird die Hemmschwelle für einen Kontakt deutlich gesenkt. Diese Reviews beeinflussen also die Konversionrate auf der eigenen Webseite.

2. Reviews bei Google

Bewertungen direkt bei Google sind auf jeden Fall sehr wichtig und können das Ranking positiv unterstützen.

3. Reviews bei Drittanbietern

Es gibt bereits einige Anbieter, auf denen man auch Unternehmen bewerten kann. Interessant ist hier auf jeden Fall auch der Umstand, dass man mit einem Unternehmen gelistet werden kann, obwohl man selbst keinen Eintrag vorgenommen hat. In diesem Fall ist es dann auch wichtig, diesen Eintrag zu übernehmen, damit man auf Bewertungen entsprechend reagieren kann. Ein solcher Anbieter ist beispielsweise Yelp. Yelp weist auch ausdrücklich darauf hin , dass Unternehmen Bewertungen nicht – auch nicht gegen Geld – löschen lassen können.

4. Manipulierte Einträge / Spam Einträge

Wer nun glaubt, man nutzt einfach eine Reihe von  Fake Accounts und schreibt sich reihenweise gute Bewertungen, der sei gewarnt. Die Portale achten ziemlich streng darauf, ob es einen Verdacht von Manipulationen gibt. Anhand zahlreicher Metriken lassen sich solche Versuche oft gut erkennen.

Beispielsweise anhand von Neuregistrierungen, die dann sofort mehrfach Bewertungen abgeben oder eine gehäufte Anzahl an Bewertungen zu einem Profil. Aber vor allen Dingen merken in der Regel die Kunden, wenn manipulierte Einträge vorliegen. Diese klingen oft einfach nicht echt und lassen sich so schnell durchschauen.

5. Wie kann man Kunden motivieren Reviews abzugeben?

Man kann es seinen Kunden so einfach, wie möglich machen. Das kann bedeuten, dass man ihnen eine Karte nach dem Besuch des Unternehmens in die Hand gibt oder besondere Aktionen für Kunden veranstaltet, die Bewertungen abgegeben haben.

6. Was tun bei negativen Bewertungen?

Nicht immer sind alle Kunden gleich zufrieden. Das ist auch gut so, denn so sind wir Menschen nun einmal. Ein Profil, bei dem alle immer nur total glücklich sind wirkt auf den ersten Blick nicht unbedingt natürlich und schon hat es das Unternehmen ein wenig schwerer mit der Neukunden Gewinnung. Gerade im Umgang mit Reklamationen können Firmen häufig Punkten. Selbstverständlich sollten negative Bewertungen nur einen kleinen Prozentsatz betragen und nicht überhand nehmen. Werden diese aber im Laufe der Zeit mehr, dann ist dies ein deutliches Zeichen dafür, dass es einen gewissen an bestimmten Stellen im Unternehmen gibt. Somit können die Bewertungen auch zur Verbesserung von Betriebsabläufen genutzt werden.

Für Restaurants empfiehlt sich beispielsweise den Gast noch einmal zu einem Probeessen einzuladen und so davon zu überzeugen, dass die Qualität viel besser ist, als der Eindruck beim letzten Mal scheinbar war.

7. Review Management

Das Thema Review Management sollte einen wichtigen Bestandteil in der täglichen Arbeit erhalten, denn hier geht es um Ranking relevante Einträge und vor allen Dingen um die Reputation des Unternehmens. Wann immer sie die Möglichkeit haben Kunden zu lenken, wo sie eine Bewertung abgeben, sollten sie schauen, an welcher Stelle diese sinnvoll aufgehoben ist. Gibt es auf irgendeinem Portal Schlagseite, dann sollte dort dringend nachgearbeitet werden und mit aktuellen, positiven Bewertungen dagegen angesteuert werden.

8. Welche Plattformen für Reviews sollten eingesetzt werden

Hier sind sicherlich verschiedene Plattformen zu nennen: Yelp, KennstDuEinen und vor allen Dingen natürlich Google selbst. Aber letztendlich bestimmen die Kunden darüber, wo sie eine Bewertung abgeben. Wann immer ein Profil auftaucht sollte dieses vom Firmeninhaber übernommen werden. Nur so kann zum einen sicher gestellt werden, dass die Daten konsistent sind

9. Einfluss auf das lokale Ranking, bzw. Nutzerverhalten

Gerade bei lokalen Ergebnissen stechen die Kunden Bewertungen besonders heraus und beeinflussen damit das Klick Verhalten der Nutzer.

frisoer-berlin

Selbst wenn man nicht an oberster Stelle steht, fallen die Ergebnisse mit den Sternen deutlich mehr auf und fordern geradezu auf geklickt zu werden. Hier liegt also ein großes Potential für lokale Unternehmen.

10. So steigern sie die Anzahl der Reviews für ihr Unternehmen

Gehen sie proaktiv auf  ihre Kunden zu und bitten sie diese eine Bewertung abzugeben. Nutzen sie dabei zunächst Stammkunden, die schon seit langer Zeit zufrieden mit ihrem Unternehmen sind. Diese helfen in der Regel gerne und zeigen auch gerne Freunden und Bekannten, dass die mit ihrem Unternehmen zufrieden sind.

11. Download: Kundenblatt für Google+ Reviews

Google Review schreiben

 

 

Über Malte Koj 43 Artikel
Seit 1998 bewege ich mich durch die Gefilde des online Marketings. Ich bin Vater zweier Kinder und glücklich verheiratet. Hier im Blog gebe ich gerne Tipps und Tricks zu SEO & SEA.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten