WordPress individualisieren

Also WordPress ist mit seinen zahlreichen Plugins wirklich schon ein mächtiges CMS. Das Backend ist für mich mittlerweile sehr übersichtlich und benutzerfreundlich.

Ach wirklich?

Genau diese Aussage muss man in Frage stellen. Viele meiner Kunden sind nicht so geübt im Umgang mit den ganzen Funktionen in WordPress und tuen sich da doch eher schwer.

Da wäre es doch total klasse, wenn für den Kunden die Übersichtlichkeit gesteigert werden würde, indem nur die relevanten Inhalte zur Pflege und Bearbeitung angezeigt werden und alles andere nicht vorhanden ist.

Genau dieser Aufgabenstellung widmet sich Smart Interactive und bietet individuelle Lösungen für das WordPress Backend an.

Wie funktioniert das denn eigentlich?

Hier wird mit Custom Post Types gearbeitet. Eine Erklärung und Anleitung, wie das ganze funktioniert habe ich hier im Blog von elmastudio gefunden.

Damit lassen sich dann beispielsweise einfach Referenzen anlegen, die dann ganz einfach durch einen eigenen Menüpunkt Referenzen einpflegen lassen.

Natürlich gibt es da wieder Plugins in WordPress, die das ganze übernehmen. Ein Vertreter ist Custom Post Type UI.

custom-post-types-anlegen

Mit diesem Plugin lassen sich neben den Custom Post Types auch noch Custom Taxonomies anlegen. Damit lassen sich dann verschiedene Artikel bei Bedarf gesondert sammeln, um sie beispielsweise zu einem bestimmten Thema auszugeben.

Eigenes Design per CSS und eigenem Template

Durch die Verwendung eigener CSS Styles und Template können so wunderbar Landingpages erstellt werden, die für bestimmte Produkte beispielsweise angezeigt werden.

In der Template Datei können dann alle Elemente, wie beispielsweise die Sidebar entfernt werden, die hier nur ablenken würden.

Auch könnte hier die Möglichkeit der PHP Nutzung gleich mit hinterlegt werden, so dass dynamisierte Inhalte erstellt und ausgegeben werden können.

Perfekte Anpassung an die Bedürfnisse

Mit Custom Post Types und einigen anderen Eingriffen lassen sich die Websites von Kunden stark an die Bedürfnisse anpassen und verständlich konzipieren, so dass eine Pflege der Webseite durch das Unternehmen kein Problem mehr darstellt.

Fazit: Custom Post Types sind in der Lage WordPress nach den eigenen Wünschen zu verändern und so auch sehr stark zu individualisieren. Auch Dynamisierungen können dabei berücksichtigt werden, so dass umfangreiche, dynamische Landingpages realisierbar sind. 

Über Malte Koj 43 Artikel
Seit 1998 bewege ich mich durch die Gefilde des online Marketings. Ich bin Vater zweier Kinder und glücklich verheiratet. Hier im Blog gebe ich gerne Tipps und Tricks zu SEO & SEA.

Ein Kommentar

Antworten